// ABOUT //

paho thematisiert und initiiert die praktische und theoretische Auseinandersetzung mit dem Material Papier. Der Schwerpunkt
liegt dabei im künstlerischen und kunsthandwerklichen Bereich. In Workshops geben Künstler*innen ihr Wissen weiter.
Werkstattprojekte ermöglichen gemeinsames Arbeiten. Ausstellungen präsentieren künstlerische Positionen und
Arbeitsergebnisse. Soziokulturelle Vorhaben wenden sich an Kinder und Jugendliche und beziehen die Bevölkerung ein.

paho. Zentrum für Papier wurde 2015 von Ute Fürstenberg gegründet als Plattform für ein inzwischen bundesweites Netzwerk
von Papierkünstler*innen und anderen Papierfachleuten. Die Aktivitäten stehen in Bezug zur Patent-Papierfabrik in Hohenofen,
der einzigen historischen komplett erhaltenen Produktionslinie für Papier in Deutschland und wohl ganz Nordeuropa.
paho versteht sich als Botschafter zum Themenfeld Papier und Faserstoffe und will so auch auf eine Region aufmerksam machen,
die auf eine ungewöhnliche Vielfalt faserstofferzeugender und -verarbeitender Produktionsorte zurückblicken kann.

Presse


Mitglied im BioFoN - Zukunftsnetzwerk biobasierte Polymere

 BioFoN